Heute war ein guter Tag
Comments
Heute war ein guter Tag
Geschrieben von tobi - Schlagwörter

WIR HABEN BILLICH INTERNET (und das sogar echt schnell!!!)

Hinweis, dieser Beitrag wurde nach einem halben Liter Wein beim Italiener 😉 verfasst. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

Der Tag fing für mich um viertel vor Sieben recht früh an. Obwohl sich der gestrige Abend auf der Terrasse noch bis halb Zwei zog. Da ich vom Pegel her noch nicht Fahrtüchtig war, entschloss ich mich die nähere Umgebung per FlipFlops zu erkunden. Der Vermieter unserer Mietwohnung hat uns in den Reisetipps geschrieben dass es nur ca. 200 Meter bis zum Strand seien. Das mußte doch mal auf Korrektheit geprüft werden 😀

Füße-treffen-Mittelmeer

Das ist unsere idyllische Strandbucht die man wirklich bequem zu Fuß erreichen kann:
strand

Nach ein bissel Vespa-Gefummel an unseren geliebten Zweitakt-Ladies (meine Vergaserwanne war durch und ALLE Roller laufen hier in Italien zu fett – untenrum – wahrscheinlich geringerer Sauerstoffgehalt in der Luft…) haben wir uns auf den Weg nach Portoferraio gemacht um Grillzeugs für heute Nachmittag zu kaufen, da heute die anderen (Jannes, Holger Jan, Jan Holger, Heiko, Martin und Bärlie) zu uns stoßen werden.

Erstmal Gefummel:

P1090356

Dann Einkaufen:

IMG_1602

Total erschöpft, aber Glücklich über die nahezu problemlose Anreise (gestern um 18:30 in Aurich gestartet, heute um 14.30 auf Elba angekommen ) war erstmal Auspacken undEntspannen angesagt.

P1090383P1090384P1090385

Uns war das zu Langweilig und so haben Bernhard und ich uns auf den Weg nach Porto Azzuro gemacht um das Internet ENDLICH mal in den Griff zu bekommen. Holger-Jan hat uns eine tolle Alternativ-Strecke empfohlen. Die haben wir genommen, sind ein wenig durch die Landschaft gerollt und haben die ein oder andere Serpentine bezwungen. Über Elba kann man wirklich nur sagen das wirklich JEDES Dorf traumhaft Idyllisch und total kitischig nach  Urlaub schreit:
IMG_1605IMG_1606IMG_1607
Hier mal ein Blick von einem der ZAHLREICHEN tollen Ausblicke.

Weiter ging es dann noch quer durch die Pampa an einem Insel-Zipfel auf unbefestigten Wegen entlang. Ich war wirklich erstaunt wie geländegängig meine VNB doch ist.

kies-serpentinen

Soo, es ist nun 23:45 und wir sitzen hier noch alle auf der Veranda, ich mach mal Schluß, warum der Tag nun so toll war werde ich morgen verraten, dann gibt’s sogar Videos!!! Schlaft gut, ich werd’s auf jeden Fall 😉

Kommentare

  1. Lea sagt:

    =-O ich bin so neidisch! (weniger auf das schrauben, mehr auf die Landschaft)

  2. we-design sagt:

    Und wenn du erstmal die Serpentinen Videos siehst… das wäre sogar was fürs Fahrrad 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.